Skip to main content

Ilmenau

Reiseziel Ilmenau

Hotel, Pension und Ferienwohnung in Ilmenau

Demnächst findest Du hier auch das passende Hotel und eine günstige Pension oder Ferienwohnung für deinen Urlaub in oder bei Ilmenau.

Die thüringische Stadt Ilmenau befindet sich am nördlichen Rande des Thüringer Waldes im Tal der Ilm. Im Stadtgebiet befindet sich mit 861 Meter Höhe der Kickelhahn. Über unterschiedliche Wanderwege ist der 24 Meter hohe Kickelhahnturm aus dem Jahre 1855, die Gaststätte und das Goethehäuschen über einige Wanderwege zu besuchen. Die aus 26.000 Einwohnern bestehende Goethestadt verfügt über sehenswerte Gebäude in der Altstadt aus den Bereichen des Spätbarock und der Kleinode. Darunter befinden sich die Thermometersäule, der Apothekerbrunnen, der Ziegenbrunnen und der Hennebrunnen. Wichtige Einkaufstraße Ilmenaus ist die Lindenstraße.

© Torsten Bergmann Kickelhahn bei Ilmenau

© Torsten Bergmann Kickelhahn bei Ilmenau

Amtshaus in Ilmenau

Der ehemalige Verwaltungssitz der Justiz und des Amtmannes stammt aus dem Jahre 1753 und 1756. Heute befindet sich das GoetheStadtMuseum in der ersten Etage. Ursprünglich als Witwensitz 1616 für die Gräfin Sophie von Henneberg errichtet, wohnte auch Goethe mehrmals hier.

Ilmenauer Rathaus

Der spätbarocke Profanbau stammt aus dem Jahre 1768 bis 1786, weil das ältere Rathaus 1752 durch einen Brand vernichtet wurde. Das Rathaus wurde 1902 erweitert. Über dem Portal erinnern Tafeln an die schlimmen Flammenverwüstungen in der Stadt von 1603, 1624 und 1752.

Das Goethe Stadtmuseum in Ilmenau

Während seiner Aufenthalte wohnte der der Staatsbeamte und Dichter Goethe in Ilmenau. Zum Gedenken weilt hier die Goethe-Dauerausstellung. Interessierte Besucher finden hier ebenfalls eine Ausstellung zu Wirtschafts- und Kulturgeschichte Ilmenaus.

Wenzelsches Haus

Ursprünglich als Haus für das Kursächsische Postamt genutzt, gehörte es ab Mitte des 18. Jahrhunderts der Familie Wenzel. Hinter dem Gebäude liegt der Wenzelsche Garten. Auch der Goethefreund und Prinzenerzieher Karl Ludwig von Knebel wohnte in diesem Gebäude von 1798 – 1804.

Museum Jagdhaus Gabelsberg

1783 wurde das edel mit Holz verkleidete Haus für Jagdgäste in herzoglichem Auftrag errichtet. Goethe kehrte hier öfters ein.Besichtigt werden können neben dem Festsaal auch zusätzliche Räume. Eine Ausstellung zeigt die Geschichte der Jagd.

© Torsten Bergmann Elgersburg bei Ilmenau

© Torsten Bergmann Elgersburg bei Ilmenau

Umgebung von Ilmenau

Hier befinden sich das Goethehäuschen, die Jakobuskirche, der Kickelhahnturm, das DDR-Spielzeugmuseum, die Thermometersäule, das Liquid-Thermometer und der Ziegenbrunnen.


Ähnliche Beiträge

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.