Skip to main content

Leutenberg

[Bildlizenz Beitragsbild Michael Sander, Kirche Leutenberg, CC BY-SA 3.0]

Das etwas mehr als 2000 Einwohner zählende südostthüringische Landstädtchen Leutenberg liegt nahe der Grenze zu Bayern im Landkreis SaalfeldRudolstadt. Der seit dem 14. Jahrhundert Stadtrecht genießende Ort liegt am Ufer des Flüsschens Sormitz. Die Stadt gehört zum waldreichen Naturpark Thüringer Schiefergebirge/ Obere Saale, der zusammen mit den angrenzenden Naturparks Thüringer Wald und Frankenwald ein zusammenhängendes Naturparkgebiet von etwa der doppelten Größe des Saarlandes bildet.

Hotel, Pension und Ferienwohnung in Leutenberg

Hier findest Du auch das passende Hotel und eine günstige Pension oder Ferienwohnung für deinen Urlaub in oder bei Leutenberg.

Das auch „Stadt der Sieben Täler“ genannte Leutenberg gehört trotz seiner Nähe zu Oberfranken kulturhistorisch nicht wie etwa die Orte im thüringischen Nachbarkreis Sonneberg zur geografisch Teile Bayerns, Schwabens, Hessens und Thüringen umfassenden Großregion Franken, sondern zur Region Ostthüringen. Das sich in die Mittelgebirgslandschaft des Thüringer Schiefergebirges schmiegende Städtchen kann auf eine lange Geschichte zurückblicken. Eine Zeugin dieser Geschichte ist unter anderem das über der Stadt thronende Schloss Friedensburg. Die einstige frühneuzeitliche Grafenburg dient heute als Fachkrankenhaus. Das Städtchen selbst ist durch zahlreiche historische Fachwerkhäuser im Marktplatzbereich geprägt. Im Heimatmuseum mit der originellen Schusterstube kann sich der Leutenberg-Gast über Geschichte und Kultur der Stadt und ihrer Umgebung umfassend informieren. Für vor allem an der Natur des Leutenberg-Gebiets interessierte Besucher ist das Naturparkhaus mit seinen Kinderspielplätzen und seinem Naturerlebnisbereich im Ortsteil Wurzbach die richtige Adresse.

Leutenberg
Michael Sander, Kirche Leutenberg, CC BY-SA 3.0

Leutenberg ist ein beliebter Ausgangspunkt für Wanderungen und Radtouren durch die zu den wichtigsten Naherholungsgebieten im südlichen Thüringen gehörende Landschaft rund um die Stadt. Das Angebot ist vielfältig und umfasst zum Beispiel eine auch für ungeübte Fußgänger leicht zu bewältigende Vier-Kilometer-Rundtour durch die Waldlandschaft in der Nähe der Stadt. Körperlich etwas anstrengender ist da schon die angebotene Radtour, die bei Überwindung von Höhenunterschieden von 250 m das Sormitztal quert, zum großen Teil auf Wald- und -Wiesen-Wegen zu bewältigen ist und unter anderem das Thüringer Meer (Hohenwarte-Talsperre) berührt.

Das seit 1884 als Fremdenverkehrsort bekannte und der Thüringer Gastfreundschaft verpflichtete Leutenberg bietet dem von den Naturschönheiten des Leutenberger Landes angeregten Touristen eine Reihe von gastronomischen Angeboten mit Hotels, Gasthöfen und Privatpensionen.


Ähnliche Beiträge