Skip to main content

Thüringer Vogtland

[Bildlizenz Beitragsbild Michael Sander, Oberes Schloss Greiz, CC BY-SA 3.0]

Die Landschaft im Thüringer Vogtland um die kleine Kreisstadt Greiz nahe der Grenze zu Sachsen ist sehr schön und waldreich. Hier gibt es Wanderwege zum Weißen Kreuz, dem Pulverturm und in die Neumühle. Weiter erstreckt sich das Thüringer Vogtland dann von Schmölln über Zeulenroda, Schleiz bis nach Bad Lobenstein. Der Landschaftszug ist durch riesige Wälder bekannt und bietet den Gästen sehr viele Wanderziele.

Hotel, Pension und Ferienwohnung im Thüringer Vogtland

Hier findest Du auch das passende Hotel und eine günstige Pension oder Ferienwohnung für deinen Urlaub im Thüringer Vogtland.

Schönes Greiz – Perle des Vogtlandes

Greiz ist eine Kreisstadt und war früher durch die Fürsten Reuß bekannt, die auch drei Schlösser in Greiz bauen ließen. Das Untere Schloss, das Obere Schloss und das Sommerpalais. Im schönen großen Greizer Stadtpark gibt es einen idyllischen See, der die Form eines Eichenblattes hat. Auch der Rosengarten ist im Sommer und Herbst sehr reizvoll. Mitten auf dem See finden Sie das Schwanenhaus, ein Holzhaus, welches für zahlreiche Vögel als Brutstätte dient. Mit dem Greizer Nachtwächter können Sie auf Tour gehen. Immer freitags abends führt er Sie im Wechsel auf das obere Schloss oder durch die Altstadt, die mit ihrem Rathaus und den Markthäusern sehr sehenwert ist. Auch am Röhrenbrunnen geht es vorbei bis in den Schlossgarten, der direkt oberhalb der Elster liegt, dem Fluss der durch Greiz fließt.

Schloss GreizMichael Sander, Oberes Schloss Greiz, CC BY-SA 3.0

Zeulenroda

Die kleine Stadt Zeulenroda, die seit 2006 mit Triebes zusammengeschlossen wurde und seither Zeulenroda-Triebes heißt, liegt an einer schönen Talsperre. Hier gibt es mehrere Feriendörfer mit Bungalows, die vermietet werden und das große Seehotel mit Blick auf den Stausee. Zeulenroda ist mit seinem prunkvollen Rathaus, der Dreieinigkeitskirche und einem kleinen Stadtzentrum mit Einkaufsstraße ein beliebtes Reiseziel. Wanderungen können von hier aus bis in den Pöllwitzer Wald gehen. Dort gibt es im Spätsommer und Herbst immer sehr große und leckere Pilze und viele Pilzsucher sind unterwegs. Am Stadtrand in einem Waldstück befindet sich das Tiergehege „Rabensleite“, in dem Schafe, Rothirsche, Ziegen und sogar Känguruhs leben.


Ähnliche Beiträge