Skip to main content

Wartburg Hainich

Reiseziel Wartburg Hainich

Keine von der UNESCO in die Liste der Weltnaturerbe eingetragenen Stätten liegen so nahe beieinander wie die Wartburg und der Hainich.
Im Städtedreieck Eisenach – Mühlhausen – Bad Langensalza bietet sich dem Besucher eine besonders geschichtsträchtige Landschaft an.

Hotel, Pension und Ferienwohnung im Wartburg-Hainich

Demnächst findest Du hier auch das passende Hotel und eine günstige Pension oder Ferienwohnung für deinen Urlaub im Wartburg-Hainich.

Wenn der Gast die Pforten der Wartburg durchschreitet, dann begegnen ihm 900 Jahre bewegte Geschichte, die zum Leben erwacht.
Als erste Burg wurde die Wartburg im Jahre 1999 von der UNESCO in die Liste der Weltkulturerbe eingetragen.
Angefangen vom Sängerkrieg, über die Heilige Elisabeth, bis Martin Luther und einer einmaligen Aussicht über das Thüringer Land, ist die Wartburg ein schöner Ausgangspunkt zum Kennenlernen dieser einmaligen Region in Thüringen.
Von der Wartburg aus führen gut ausgebaute Radwanderwege in den „Hainich“, dem größten zusammenhängenden Buchenwald Europas, dem „Nationalpark Hainich“, der im Jahre 2011 von der UNESCO in die Liste der Weltnaturerbe eingetragen wurde.

Hainich

Das Gebiet wird allgemein als „Urwald“ bezeichnet, denn da der Mensch hier nicht mehr eingreift, ist dieses für die Forschung von unschätzbarem Wert und dem Besucher sowie Wanderer bietet sich durch diese Unberührtheit ein Naturerlebnis besonderer Art.
Der bekannte 500 Meter lange „Baumkronenpfad“, ist besonders bei Familien sehr beliebt und auch das Wildkatzendorf Hütscheroda ist einen Besuch wert.

Baumkronenpfad

Hier hat der Besucher die Möglichkeit, dem Urwald nahe zu kommen, denn der Baumkronenpfad führt mitten durch das Blattwerk der stattlichen Laubbäume bis über die Wipfel hinaus.
Auf einer Länge von etwa 530 Metern kann der Pfad mit Führung oder in eigener Regie erkundet werden.
Der Pfad bietet verschiedene Sitzmöglichkeiten an und Schautafeln entlang der Strecke klären über Schmetterlinge, Fledermäuse, Spechte und Wildkatzen auf.
Darüber hinaus sind zwei Seilkletterstationen ein besonderes Highlight für Groß und Klein.

Empfehlung:

Die Besucher sollten für den Baumkronenpfad einen ganzen Tag einplanen und ein schöner Rundwanderweg, der an der Thiemsburg beginnt, lädt zur Erkundung ein.


Ähnliche Beiträge