Skip to main content

Ziegenrück

Ziegenrück in Thüringen: Wanderparadies am Saalebogen

Rennsteig-Saaleland Wolken„Perle des Oberen Saaletals“ wird die kleine Stadt Ziegenrück auch genannt: wegen ihrer historischen Altstadt, der malerischen Lage an der in einem Bogen verlaufenden Saale und dem großen Wanderwegenetz. Gut ausgeschilderte Wege führen Wanderer und Mountainbiker entlang der Saale und ihren Nebenflüssen und durch die dicht bewaldeten Höhen. Die malerische Lage im tief eingeschnittenen Tal sorgte dafür, dass Ziegenrück in seiner historisch gewachsenen Struktur weitgehend erhalten blieb: Die Häuser „rücken“ hier eng zusammen; idyllische Gässchen führen durch die Altstadt. Mit weniger als 700 Einwohnern zählte das Thüringer Städtchen 2014 zu den kleinsten Städten Deutschlands.

Hotel, Pension und Ferienwohnung in Ziegenrück

Demnächst findest Du hier auch das passende Hotel und eine günstige Pension oder Ferienwohnung für deinen Urlaub in oder bei Ziegenrück.

Fachwerk-Romantik und die Faszination der Wasserkräfte

Besucher spazieren durch die verkehrsarme Altstadt mit ihren sorgfältig restaurierten Bürgerhäusern aus dem 16. und 17. Jahrhundert, die überwiegend im bäuerlichen Stil der Saalefranken erbaut wurden. Sehenswert ist auch die Kirche Sankt Barthomoläus/Sankt Nikolaus mit den Darstellungen biblischer Szenen von Christoph Franck von 1613. Die Naturkräfte des Wassers spielen in Ziegenrück seit Jahrhunderten eine Rolle: Einst war das Städtchen ein Hauptort der Saaleflößer, die auf mächtigen Baumstämmen die Strömung nutzten, und verfügte über mehrere Wassermühlen. Das Wasserkraftmuseum in einer ehemaligen Mühlenanlage zeigt einen informativen Querschnitt der Nutzung, von damals bis heute. Ziegenrück Saale

Burgenparadies Saaletal

Auf einem steil aufragenden Felssporn oberhalb der Stadt thront die Kemenate, der Kaminraum der ehemaligen Burg Ziegenrück. Von hier hatten die Besitzer, Graf von Orlamünde und die später residierenden Landgrafen von Thüringen, nicht nur einen malerischen, sondern auch strategisch wichtigen Blick: auf das Saaletal und die angrenzenden Nebentäler der Sormiz und der Drebra. Besucher der Kemenate Ziegenrück können noch heute die ehemaligen Burggräben erkennen. Eine schöne Wanderung führt ins nahe Moxa, wo ein Teich an die ehemalige Wasserburg Sornitz erinnert. Weitere Zeugnisse der Vergangenheit sind bei Rad- und Wandertouren von Ziegenrück aus erreichbar: wie das Barockschloss Oppurg, die Burgruine Lobenstein oder die größte Schlossanlage des Thüringer Oberlandes, Schloss Burgk mit dem Roten Turm. Ziegenrück Eisenbahnbrücke

Bei Ziegenrück wird die Saale zum See: Wassersport, Baden und mehr

Im Sommer starten Ausflugsdampfer-Fahrten auf der Saale, die durchs kurvenreiche, malerische Flusstal zum Hohenwartestausee führen. Der Stausee, auch Thüringer Meer genannt, liegt inmitten bewaldeter Hänge etwa 10 Kilometer westlich von Ziegenrück. Am Ufer finden sich Kanu- und Segelbootsverleiher, Surfspots und Badestellen. Ebenfalls rund 10 Kilometer von Ziegenrück, in südlicher Richtung, liegt der Naturpark Thüringer Schiefergebirge mit der Bleilochstalsperrre. Ein ebenfalls lohnenswerter Ausflug für Gäste, die in Ziegenrück einen Aktivurlaub genießen, führt in die Tropfsteinhöhle „Feengrotten“ in Saalfeld.

(Ziegenrück von oben mit der Wirbscher)


Ähnliche Beiträge